Flugmodelle

Spannweite 1,45 m, Elektro-Impeller, von Pichler.

von Krick. Die große Ausführung: Maßstab 1:4,5 ergibt 2,89 m Spannweite und 1,68 m Länge. Alles aus Holz, Elektroantrieb mit Sternmotor-Attrappe. 7,5 kg Gewicht.

Elektrisch angetrieben.

von Rödelmodell. Spannweite 2 m (1:3,3). Früher ZG62, jetzt Elektroantrieb. 12 kg Gewicht. Das Kennzeichen U-99 ist eines der Schweizer Flugwaffe, U steht für Umschulung.

3,56 m Spannweite, 17 kg, die kleinere (1:4) von der Storchschmiede. Reihenzweizylinder-Viertakt-Benzinmotor.

2,85 m Spannweite.

... Bill Hempel. Hier mit Benzinmotor.

von Bruckmann. Die kleinere Ausführung: Maßstab 1:3,5 mit 3 m Spannweite. GfK-Rumpf, Flügel und Höhenleitwerk Styro-Abachi mit Bügelfolie, 12 kg Gewicht. Elektroantrieb 15s LiPo. Flügelprofil NACA 4415 (weitgehend gerade Unterseite), große Landeklappen, Schleppkupplung.

Baukasten von EMHW, Größe XS mit 2,55 m Spannweite. Jetzt elektrisch angetrieben, früher mit Benziner. Schleppkupplung.

Nach VTH-Bauplan.

Nach VTH-Bauplan.

von Vario im Maßstab 1:4. Mit vielen Scale-Teilen kommt sie auf 19 kg. Der Antrieb ist hier elektrisch (Kontronik Pyro 800). Erstaunlich was so kleine Motoren leisten.

Superscale 700 von Roban bzw. Scaleflying.de. Elektroantrieb 12s, Rumpf 1,7 m lang, 9 kg Gewicht. Bemalung selbst gemacht.

Ganz "scale" und vom Profi geflogen.

Von HIROBO. Dreiblatt-Rotor 1,10 m Durchmesser linksdrehend 1600 U/min, Gewicht 4,5 kg. Elektroantrieb mit 6s 7000 mAh.

Elektrisch angetrieben, 700er-Klasse.

Elektroantrieb, von Staufenbiel. 3,50 m Spannweite, 4,4 kg Gewicht, Flächeninhalt 90 qdm, also 49 g/qdm Flächenbelastung.

3,40 m Spannweite, 3 kg Gewicht, Voll-GfK, Elektroantrieb, von Staufenbiel.

Hai

Gegenüber dem Original um 30% vergrößert.

2003 konventionell aus Holz gebaut und bespannt.

Die Retro-Version von 2008, hier elektrisch angetrieben.

Baujahr 2005 (2020 restauriert), Spannweite 2.400 mm, Länge 1.600 mm, Gewicht 5,2 Kg, Motor ZG-38 mit 21x8 Luftschraube, Rumpfansaugung, innenliegender Auspuff, Schleppkupplung.

Von Hobby-Lobby (später Hobby-Express genannt) in den USA. Ursprünglich deutsche Konstruktion von 1968, hier als modernes Fertigmodell von 2011. 2,40 m Spannweite, 1,60 m Länge und 4,5 kg Gewicht. Abwurfkasten für Bonbons.

Oldtimer "Great News" aus Balsaholz, mit Papier bespannt. Auf Elektroantrieb umgebaut, moderne Fernsteuerung.

RockStar von Multiplex (2015). Spannweite 105 cm, Gewicht 1,8 kg - ein richtiger Kunstflug-Doppeldecker. Oberer Flügel gepfeilt, unterer V-Form und etwas stärker angestellt, symmetrisches Profil.

Gemini von Multiplex (2006). Spannweite 90 cm, Gewicht 900 g - ein Kunstflug-Parkflyer. Konventioneller Doppeldecker: oberer Flügel gepfeilt, unterer V-Form und etwas stärker angestellt, gewölbtes Profil.

TwinStarII von Multiplex.

EasyCub von Multiplex.

Parkflyer von Multiplex (aus dem Jahr 2000). Retro-Design aus Balsa, aber mit Folie bespannt. Flügelprofil gerade Unterseite. Leichtwind-Thermikflieger, fliegt aber auch bis zu 50 Minuten ohne Thermik (mit 3s 2200 mAh LiPo, Motor AXI 2212/34, APC 9x6 SlowFly Propeller).

SIG Wonder, altes Modell umgerüstet auf Elektroantrieb.

Es fliegt wirklich, und es fährt auch!